TI-PURE R-350 Titandioxid Formulierungsfreiheit für Masterbatch-Hersteller

Kunststofffolien sind in unserem Leben allgegenwärtig. Sie werden verwendet, um den Inhalt vor Verderb zu schützen, um Pflanzen den dringend benötigten Schatten zu spenden, um den Inhalt von Paketen für Geburtstagsüberraschungen zu verbergen … die Beispiele sind endlos! Die Vielseitigkeit der Kunststofffolie ist das Geheimnis ihres Erfolgs.


Kunststofffolien lassen sich in Formen und Designs biegen, formen, bedrucken und verdrehen, was mit anderen Materialien nicht möglich ist. Die Vielseitigkeit von Kunststofffolien wird nur durch die Kreativität des Künstlers begrenzt, der die Folie formt und gestaltet. Ein Folienhersteller möchte das nächste Folien-Meisterwerk mit einem hohen Qualitätsniveau und einfacher Produktion herstellen, insbesondere für Folien, die eine hohe Opazität erfordern. Und ähnlich wie ein Künstler beginnt auch ein Folienhersteller mit einer leeren, weißen Folie, worauf er die nächste Kreation beginnen kann. Am besten lässt sich die natürlich transparente Kunststofffolie mit Rutil-TiO2, Titandioxid, in eine weiße Leinwand für das nächste Meisterwerk verwandeln.

 

Die Zugabe eines Pigments wie Titandioxid zu einem Kunststoff hat viele wünschenswerte Effekte. Zum Beispiel wird die Folie aufgrund der hohen Trübung des Titandioxids weiß. Diese Stärke, die auf die Partikelgröße und den Brechungsindex von TiO2 zurückzuführen ist, schränkt die Lichtmenge ein, die durch eine Folie hindurchgeht. Diese Einschränkung hat verschiedene Auswirkungen, unter anderem auf die Schärfe von Bildern, die auf einer weißen Folie gedruckt oder gemalt werden. Eine weitere Auswirkung der Verwendung von Titandioxid zur Herstellung einer weißen Folie ist der Verzicht auf die Verwendung von weißer Tinte zur Gestaltung der Folienvorlage.

 

Die Verwendung bestimmter Titandioxid-Materialien kann die Verarbeitung und die Qualität einer Kunststofffolie einschränken; daher muss sich ein Folienhersteller der Einschränkungen von Titandioxid bewusst sein. So ist beispielsweise die Dispersion eines Pigments in einer Kunststoffmatrix entscheidend für die optische Leistung sowie die mechanische Integrität der Folie. Jeder Dispergiermangel des TiO2-Masterbatch führt zu einer Kunststofffolie mit geringerer optischer Attraktivität. Außerdem kann eine unzureichende Dispersion für eine geringere mechanische Festigkeit, Löcher und Defekte in dünnen Folien, Komplikationen beim Schweißen von Kunststoffartikeln usw. verantwortlich sein. Die richtige Dispersion eines Pigments ist erforderlich, um dem Kunststoff ein ansprechendes Aussehen zu verleihen, aber auch, um die erforderliche Leistung zu erzielen.

 

Die TiO2-Oberflächenchemie kann auch einige unerwünschte Effekte verursachen. So kann beispielsweise die chemische Zusammensetzung eines Pigments insbesondere bei hohen Temperaturen und Verarbeitungsgeschwindigkeiten zu Fehlern in einer Folie führen. Typischerweise wird die Feuchte adsorbiert und mit Beschichtungen auf der TiO2-Oberfläche eingeschlossen. Die Feuchte siedet bei den Temperaturen während der Folienverarbeitung und führt zu einer Verschlechterung der Integrität der Polymermatrix. Der Abbau der Polymermatrix führt zu einer Schwachstelle in der Folienstruktur, die bei einer anstrengenden Folienverarbeitung noch verschlimmert werden kann. Dieses Problem verschärft sich, wenn die Dicke der Folie abnimmt. Durch eine sorgfältige Auswahl der Verarbeitungsbedingungen und des TiO2 kann ein Hersteller hochwertige Materialien herstellen, ohne Schwachstellen in der Folienstruktur zu erzeugen. Nun gibt es eine TiO2-Auswahl auf dem Masterbatch-Markt, die keine Kompromisse erfordert und mehr verspricht.

Nun gibt es ein TiO2, das der Vielseitigkeit von Kunststoffen gewachsen ist, Ti-Pure™ R-350. Ti-Pure™ R-350 ist vielseitig in dünnen Folien einsetzbar, widerstandsfähig bei mäßiger Außenbelastung und stabil bei extremen Folienverarbeitungsbedingungen. Ti-Pure™ R-350 ist ein Titandioxid, das auch ein hohes Maß an chemischer Reaktionsträgheit aufweist, sodass es mit anderen polymeren Additiven gemischt/abgestimmt werden kann UND in Folien verwendet werden kann, die eine hervorragende Dispersion für anspruchsvolle Anwendungen erfordern. Ti-Pure™ R-350 kann sich an die Verarbeitungsbedingungen anpassen und das Betriebsfenster erweitern, ohne die Qualität des Endprodukts zu beeinträchtigen.

 

Endlich ein TiO2, das es mit der Vielseitigkeit von Kunststofffolien aufnehmen kann und dem bildenden Künstler erlaubt, seine einzigartige Kreativität zum Ausdruck zu bringen

 

Technische Innovationen

Ti-Pure™ R-350 wurde entwickelt, um eine einzigartige Kombination der Funktionalitäten zu bieten, die mit keinem anderen TiO2 möglich ist.

 

Oberflächenchemie

Die Ti-Pure™ R-350-Chemie verhindert deutlich die Wechselwirkung der Pigmentoberfläche mit Additiven, insbesondere bei UV-Belastung. Die chemische Reaktionsträgheit von R-350 ermöglicht es, dass es mit einer Vielzahl von notwendigen polymeren Additiven gemischt und abgestimmt werden kann, ohne dass eine verzögerte Chromophorbildung zu befürchten ist.

Abbildung 1 Schmelzflussindex ASTM D1238 (Bedingung 190/2160)

Außerdem ermöglicht die Ti-Pure™ R-350-Chemie, dass das TiO2 beim Ablassen aus einem TiO2-Konzentrat problemlos in Polymere gleiten kann. Die Abstimmung der Schmelzviskositätswerte von Harz und TiO2-Masterbatch wird immer einfacher (siehe Abbildung 1). Manchmal kann Ti-Pure™ R-350 ohne Verwendung von niedermolekularen Dispergierhilfsmitteln verwendet werden, um die Polymerketten durch die Polymermatrix einer Folie gleiten zu lassen. Die Freiheit, Ti-Pure™ R-350 ohne Dispergierhilfsmittel zu verwenden, ermöglicht dem Folienhersteller die Herstellung von Folien, wenn die Vermeidung von Ablagerungen in der Form oder das Herauslösen der Formplatte von entscheidender Bedeutung sind.


Die Chemie ermöglicht es auch, Ti-Pure™ R-350 mit einer Vielzahl von Pigmentanteilen und in Kombination mit anderen anorganischen Füllstoffen zu verwenden, ohne Bedenken hinsichtlich der Qualität der TiO2-Dispersion zu haben.

 

Ausgezeichnete Robustheit bei der Verarbeitung

 

Die für Ti-Pure™ R-350 eingesetzte Technologie minimiert die Auswirkungen von TiO2 auf die Entstehung von Mängeln in anspruchsvollen, qualitätskritischen Anwendungen der Hochtemperaturgieß- und Extrusionsbeschichtungsfolien. Das Design von Ti-Pure™ R-350 ermöglicht den Einsatz des Produkts bei hohen Temperaturen, ohne dass ein Verlust der Integrität der Polymermatrix zu befürchten ist. Diese Funktionalität ist einzigartig, wenn man bedenkt, dass Ti-Pure™ R-350 eine chemische Zusammensetzung aufweist, die bei herkömmlichen TiO2-Materialien eine geringe Toleranz gegenüber extremen Folienverarbeitungsbedingungen aufweisen würde.

Moderate Haltbarkeit

Ti-Pure™ R-350 verwendet eine einzigartige Beschichtung, die die TiO2-Oberfläche passiviert. TiO2 kann die Zersetzung des Polymers beschleunigen, wenn es einem ultravioletten Fluss ausgesetzt wird. Die Passivierung ermöglicht es, das TiO2 in Polymerartikel zu integrieren, die häufig ultravioletter Bestrahlung ausgesetzt sind, ohne zu befürchten, dass das TiO2 die Zersetzung des Polymers beschleunigt.

 

R-350-Leistung

 

Hervorragende Dispergierleistung

Der heutige TiO2-Markt bietet verschiedene Arten von TiO2-Materialien auf der Grundlage der Dispergierleistung. Ti-Pure™ R-350 übertrifft die TiO2-Dispergierleistung anderer Materialien, wie die Retentionswerte der Siebpackungen zeigen. Geringere Dispergierwerte der Siebpackungen führen zu einer besseren Verarbeitung und, was noch wichtiger ist, zu minimalen Qualitätsproblemen (siehe Abbildung 2).

 

Abbildung 2 Siebpack-Dispersion

Additive Flexibilität

In vielen TiO2-Masterbatch-Formulierungen oder Downstream-Matrizen liegt das TiO2 in Gegenwart von anderen polymeren Additiven vor. Bestimmte Kombinationen von TiO2 und Additiven können eine Verfärbung verursachen, sobald ein entsprechender Auslöser freigesetzt wurde. Der häufigste Auslöser ist die UV-Bestrahlung. Ti-PureTM R-350 hat die Fähigkeit bewiesen, Verfärbungen in Gegenwart einer empfindlichen Antioxidans/HALS-Kombination zu widerstehen. Die Beständigkeit gegen Verfärbungen beruhigt die Bedenken hinsichtlich der Wechselwirkungen zwischen Polymer-Additiv und TiO2-Oberfläche (siehe Abbildung 3).

Abbildung 3 Polyethylen-Vergilbungstest, eine Woche.

Geringe Volatilität

Bei erhöhten Temperaturen können die meisten anorganisch beschichteten Sorten von TiO2 Gase freisetzen, die zu Qualitätsproblemen wie Löchern oder anderen Fehlern führen können (insbesondere bei dünnen Folien). Um diesen Mangel im TiO2 auszugleichen, sind Kunststoffprodukte relativ dick, enthalten weniger TiO2 oder werden unter weniger schwierigen Bedingungen hergestellt. Bei bestimmten Endverwendungen muss der Prozess jedoch strengen Bedingungen unterworfen werden, um die erforderliche Produktqualität zu erreichen. Ti-Pure™ R-350 enthält ein Minimum an flüchtigen Stoffen und besitzt die erstaunliche Fähigkeit, die Folienintegrität unter belastenden Verarbeitungsbedingungen zu erhalten (siehe Abbildung 4).

Abbildung 4 Unübertroffene Beständigkeit gegen Lacing (Lochbildung)


Moderate Haltbarkeit

Eine wirklich einzigartige Eigenschaft von Ti-Pure™ R-350 ist die anorganische Beschichtung, die für eine moderate Haltbarkeit sorgt. Ti-Pure™ R-350 nutzt modernste Technik zur Beschichtung der Titandioxidpartikel mit einer Dünnschicht aus SiO2. Diese Dünnschicht isoliert die TiO2-Oberfläche von der Polymermatrix, um eine chemische Wechselwirkung untereinander zu verhindern. Während der UV-Belastung kommt es typischerweise durch eine chemische Wechselwirkung zwischen den TiO2-Pigmentpartikeln und der Polymermatrix zu einem Glanzverlust. Diese Beschichtung verhindert einen beschleunigten Abbau der Kunststoffoberfläche und ist in der TiO2-Pigmentbranche völlig neu (siehe Abbildung 5).

Abbildung 5 Verbesserte Beständigkeit in Polyethylen.



Ti-Pure™ R-350+ Titandioxid – für Kunststofffolien. Erhältlich in 25-kg-Säcken und Schüttgut-Containern mit 1 metrischen Tonne (1000 kg) Inhalt. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder eine Probe anfordern möchten, besuchen Sie bitte unsere Website oder kontaktieren Sie Ihren örtlichen Vertreter.

Kontaktieren Sie mich jetzt

TELEFON +31 43.711.01.00

Loading...